About

Carlos Hidalgo

He was born in 1973 in Pasto, Colombia. He studied flute at the „Antonio Maria Valencia“ Conservatory in Cali, Colombia. In 2006 he was granted a scholarship from the Heinrich Boell Fundation to pursue his studies in Composition at the University of Music and Theatre „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig, Germany, where he studied until 2011 under the supervision of Claus-Steffen Mahnkopf. In 2012 he moved to Switzerland to pursue a master’s degree in electroacoustic composition at the Zurich University of the Arts, under the supervision of Germán Toro Pérez.

From 2013 to 2014 he received a scholarship from the canton of Schwyz. Since 2006 he took part in various masterclasses in Graz (Impuls), Darmstadt (Ferienkurse für Neue Musik) and Vienna, with Beat Furrer, Brian Ferneyhough, Georg Aperghis, Brice Pauset, Rebecca Saunders and Vladimir Tarnopolsky. He also attended professional training courses at the Institute for Research and Coordination in Acoustics and Music (IRCAM) in Paris. In 2015 he took part in the Matrix Academy thanks to a scholarship from SWR in Freiburg, Germany.

His music has been played in different Festivals throughout Europe and Latin America. From 2014 to 2016 he worked on a research project in the area of performance practice of electroacoustic music led by the Institute for Computer Music and Sound Technology (ICST) in Zurich. In 2017 he got his master’s degree in Electroacoustic composition at the Zurich University of the Arts. That same year he was granted a three-month scholarship through the Artist Residency Program offered by Ibermusicas to compose a musical piece at the Mexican Center for Music and Sonic Arts (CMMAS) in Morelia, Mexico. He is the co-founder of the Ensemble Polywerk in Zurich.

________________________________________

(Deutsch)

Carlos Hidalgo (geb. 1973 in Pasto, Kolumbien)

Nachdem er zunächst Querflöte am Konservatorium «Antonio Maria Valencia» in Kolumbien studiert hat, nahm er das Studium für Komposition an der Leipziger Hochschule für Musik und Theater «Felix Mendelssohn Bartholdy» bei Claus-Steffen Mahnkopf auf. Während dieses Studiums, das er 2011 beendete, wurde er mit einem Stipendium von der Heinrich-Böll-Stiftung gefördert. In Leipzig gründete er die Konzertreihe «Unterwegs», die von 2008 und 2010 zahlreiche Stücke von jüngeren Komponisten aufgeführt hat.

2012 begann er einen Master in Elektroakustischer Komposition an der Zürcher Hochschule der Künste bei Germán Toro Pérez, den er in März 2017 mit Auszeichnung abschloss. Er nahm an verschiedenen Kompositionskursen teil, sowie an der Internationalen Sommerakademie der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien (2006), am IMPULS-Graz (2007) und den Sommerkursen in Darmstadt (2008, 2010, 2012) und Brüssel (2013), wo er Unterricht bei Beat Furrer, Brice Pauset, Nigel Osbourne, Vladimir Tarnopolski, Brian Ferneyhough, Georges Aperghis und Rebecca Saunders genommen hat. 2013 und 2014 absolvierte er verschiedene Kurse für Musiksoftware in Paris am IRCAM.

Seine Musik wurde auf verschiedenen Festivals für Zeitgenössische und Elektroakustische Musik in Lateinamerika und Europa gespielt. Seine Musik wurde u.a. von Samuel Bastos (Oboist der Opernhaus Zürich), Volker Hemken (Klarinettist des Leipziger Gewandhausorchesters), Stefan Stopora (Perkussionist des MDR Orchesters), Björn Wilker (Klangforum Wien) uraufgeführt. Als Klangregisseur tritt er in verschiedenen Konzertsälen u.a. in Zürich, Stuttgart, Luzern und Konstanz auf.

Im September 2015 erhielt er ein Stipendium des Südwestrundfunks (SWR) für die Teilnahme an der Akademie für elektroakustische Musik des SWR Matrix15 in Freiburg. Dort nahm er Unterricht bei Hector Parra und Hans Thomalla. 2013 bis 2014 erhielt er ein Stipendium von Kanton Schwyz. 2014 bis 2016 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter des vom SNF geförderten Forschungsprojektes «Performance Practice of Electroacoustic Music» des ICST in Zürich. 2017 gründete er mit Isabel Gehweiler, Lars Mlekusch, und Rafal Zolkos das Ensemble Polywerk Zürich. 2017 erhielt er ein Residenz Stipendium von Ibermusicas für einen drei monatigen Aufenthalt am Centro Mexicano para la Música y las Artes Sonoras (CMMAS) in Mexiko.